Im Kartenspiel Balliga treten zwei Spieler mit ihren Teams gegeneinander im direkten Duell an. Jeder Kontrahent stellt eine Mannschaft aus elf Spielerkarten auf, wobei es neben der richtigen Auswahl der Fußballspieler und ihrer strategischen Position auf dem Spielfeld auch auf das Glück am Würfel ankommt. Nur wer Taktik und Würfelgeschick vereint, kann das Duell bei Balliga für sich entscheiden.

Ziel des Spiels

Jeder Spielzug auf dem Feld ist ein Würfelduell. Der Angreifer passt den Ball nach vorn und schießt aufs Tor, während der Verteidiger die Bälle blocken und Zweikämpfe gewinnen muss. Wer sich in den entscheidenden Duellen durchsetzt und am Ende mehr Tore erzielt als sein Gegner, der gewinnt das Duell.

Das Duell

Es treten immer Team Blau gegen Team Rot an. Jeder Spieler erhält einen Kartenstapel von 20 Spielerkarten seines jeweiligen Teams. Aus diesen 20 Spielern werden elf Spieler für die Partie ausgewählt. Mit einem 10-flächigen Würfel entscheiden die Spieler über Erfolg oder Misserfolg ihrer gewählten Spielzüge.

Spielerdraft
Spieleraktionen

Der wenn der Angreifer den Ball nach vorne spielt, muss er im Rahmen seiner Möglichkeiten würfeln, damit die Aktion erfolgreich ist.

Kurzpass mit Apfelbaum auf Stürmer
Spieler würfelt 6: Aktion erfolgreich
Spieler würfelt 9: Aktion nicht erfolgreich

Torerzielung

Wenn sich der ballführende Spieler in Tornähe befindet, so kann er den Ball aufs Tor schießen. Erneut muss der Angreifer im Rahmen seiner Möglichkeit der Fähigkeit „Schuss“ würfeln, damit dieser erfolgreich ist. Nun muss der Verteidiger mit seinem Torwart innerhalb seiner Fähigkeiten „Schuss halten“ würfeln, damit er den Schuss abwehren kann. Sollte dies misslingen, so erzielt der Angreifer ein Tor.

Weitere Informationen folgen in Kürze.
Anmelden für News & Updates
Beratung & Förderung
schwaiger
zab
keil